08 Aug

Nocturnal Jet oder Eimer lernen fliegen

Ein Nocturnal Jet oder Grenzschicht-Strahlstrom ist ein nächtliches Windphänomen oberhalb der Reibungsschicht, wenn sich bei ruhigem klaren Wetter die Luft stark abkühlt und eine Inversion entsteht. Während es am Boden windstill ist, entsteht oberhalb der Inversion ein mehr oder weniger starkes Windfeld. Unter bestimmten Umständen und dann i. A. bald nach Mitternacht kann sich der Wind bis zum Boden durchsetzen. Dabei wird auch wärmere Luft zum Boden geführt. In der Nacht zum 8. August 2018 war es in Berlin-Hermsdorf zunächst windstill, bis kurz nach Mitternacht kräftige Böen durchzogen und kleinere Gegenstände wie z. B. leere Eimer oder Kannen umhergeschleudert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.