17 Jun

wdw 22.10. – 28.10.2007

wdw_thu 23.10.2007 Der Südosten der USA hatte es in den letzten beiden Tagen mit Schauern und Gewittern zu tun. Von Texas bis Mississippi fielen Niederschlagsmengen zwischen 20 und 40 mm, meist innerhalb von 6 Stunden. Heftig betroffen war die Stadt New Orleans. Dort traten gleich mehrere Gewitter auf, die in kurzer Zeit bis zu 76 mm lieferten, wodurch eine 24-stündige Menge von 155 mm zusamenkam.
wdw_storm 25.10.2007 Ein kräftiges Tief sorgte in Neuseeland für anhaltenden starken bis stürmischen Wind. Auf der Südinsel wurden dabei mittlere Windstärken von 9 bis 10 (Sturm) gemessen. Am 22.10. meldeten die Stationen Puysegur Point und South West Cape sogar Windstärke 11 (orkanartiger Wind). Die Böen erreichten Stärke 12 (Orkan), dabei traten Windgeschwindigkeiten um 140 km/h auf.
wdw_hot 27.10.2007 In Irland ist es ziemlich mild geworden. Bereits am 26.10. wurden im Südwesten des Landes 16°C erreicht. Die Temperatur sank in der Nacht dann zwar auf Werte unter 10°C (im Norden sogar bis auf 2°C), aber am Tag setzte ein kräftiger Temperaturanstieg ein. Auch im Norden lagen die Höchstwerte um 16°C. Allgemein war es bedeckt und es regnete auch. In Dublin, wo die Temperatur nachts noch auf 5°C gesunken war, wurde es bei etwas Sonnenschein mit 18,1°C am wärmsten.
wdw_ts 28.10.2007 Der Taifun ‚Kajiki‘ südöstlich von Japan schwächte sich am 22.10. sehr rasch erst zum Sturm und noch am gleichen Tag zum Tief ab.
Der Tropische Sturm ‚Kiko‘ im Nordostpazifik behielt am 22.10. sein gemächliches Tempo zunächst bei, änderte seinen Kurs aber mehr auf Nordwest und entfernte sich damit von der mexikanischen Küste. Später am Tag drehte ‚Kiko‘ nach Westen ab und wurde dabei schneller. Noch am gleichen Tag wurde ‚Kiko‘ zum Tief abgestuft.
Am 28.10. bildete sich nur 150 km südlich von Haiti der Tropische Sturm ‚Noel‘. Er verstärkte sich zunächst nur wenig,  schlug aber einen nordwestlichen Kurs ein und näherte sich damit der haitianischen Küste.
Ziemlich in der Mitte zwischen Indien und Somalia entstand ebenfalls am 28.10. im nördlichen Indischen Ozean der Tropische Sturm ’05a‘. Der Sturm hatte an diesem Tag noch keinen klaren Kurs und verstärkte sich auch nicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.